Archiv des Autors: admin

Wie kann ich den Internetzugang auf der FRITZ!Box 7430 einschränken?

In der FRITZ!Box können Sie verschiedene Zutrittsprofile einrichten und für jedes einzelne im Detail festlegen:

  • wie lange und wann die Internetnutzung an einzelnen Tagen der Woche erlaubt ist.
  • welche Websites gesperrt sind oder welche die einzigen sind, auf die zugegriffen werden kann.
  • welche Netzwerkanwendungen (z.B. Online-Spiele) für den Internetzugang gesperrt sind.

Sie können jedes Zugangsprofil einem oder mehreren Netzwerkgeräten im Heimnetzwerk der FRITZ!Box zuordnen. Wie man auf der fritzbox internet zeitlich begrenzen kann zeigen wir Ihnen hier. Auf diese Weise können Sie sicherstellen, dass alle von einer bestimmten Person verwendeten Geräte, wie Computer, Smartphones und Spielkonsolen, die gleichen Einschränkungen haben und dem gleichen Budget unterliegen.

Anforderungen / Einschränkungen

Die Funktion Kindersicherung ist nicht verfügbar, wenn sich die FRITZ!Box die Internetverbindung eines anderen Routers teilt („IP-Client-Modus“). In diesem Fall regeln Sie den Internetzugang im anderen Router.
Geräte im Gastnetz (privater Hotspot) sind in der Regel dem Zugangsprofil „Gast“ zugeordnet und können nicht einzeln geregelt werden.

Einige der hier beschriebenen Einstellungen werden nur angezeigt, wenn die erweiterte Ansicht in der Benutzeroberfläche aktiviert ist. Die in diesem Handbuch beschriebenen Konfigurationsverfahren und Funktionshinweise beziehen sich auf das neueste FRITZ!OS.

Vorbereitungen

Erstellen von Filterlisten
Wenn Sie die Anzeige bestimmter Websites verhindern möchten (Blacklist) oder nur den Zugriff auf bestimmte Websites (Whitelist) ermöglichen wollen, geben Sie die Adressen (URLs) in die jeweilige Filterliste ein:

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Internet“.
Klicken Sie im Menü „Internet“ auf „Filter“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Listen“.
Klicken Sie auf den Link „Bearbeiten“ neben der Liste, die Sie bearbeiten möchten.

Wenn Sie den Filter für Websites für ein bestimmtes Zugangsprofil aktiviert haben, wird in der Regel der direkte IP-Zugriff auf Websites für Mitglieder dieses Profils gesperrt. In der Liste der „Erlaubten IP-Adressen“ können Sie nachschauen, welche IP-Adressen die FRITZ!Box nicht abgerufen hat und diese bei Bedarf freigeben.

Geben Sie die Internetadressen (URLs) oder IP-Adressen in das Feld ein (nicht mehr als 500 Einträge pro Liste). Drücken Sie die Leertaste, nachdem Sie die einzelnen Adressen eingegeben haben.
Beispiel:
poker.com xxx.com aggro.tv

Klicken Sie auf „OK“, um die Liste zu speichern.

Internetzugang auf der FRITZ!Box 7430 einschränken
Konfigurieren von Netzwerkanwendungen

Wenn Sie bestimmte Netzwerkanwendungen (z.B. Online-Spiele) für den Internetzugang sperren möchten, müssen Sie dies zunächst in der FRITZ!Box konfigurieren:

Sie können nur Netzwerkanwendungen blockieren, die ausschließlich die Protokolle TCP und UDP verwenden.

Richten Sie Zugriffs- und Priorisierungsregeln für Netzwerkanwendungen ein.

Einrichten eines Zugangsprofils
Allgemeine Zugangsprofile sind in der FRITZ!Box vorkonfiguriert. Alle Geräte im Heimnetzwerk, die nicht einem bestimmten Profil zugeordnet sind, werden automatisch dem Zugangsprofil „Standard“ zugeordnet. Das Zugangsprofil „Gast“ gilt für alle Geräte im Gastnetz.

Wenn Sie den Internetzugang für bestimmte Benutzer oder Benutzergruppen individuell regeln möchten, richten Sie für jeden von ihnen ein eigenes Zugangsprofil ein:

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Internet“.
Klicken Sie im Menü „Internet“ auf „Filter“.
Klicken Sie auf die Registerkarte „Zugangsprofile“ und dann auf die Schaltfläche „Neues Zugangsprofil“.
Geben Sie im Feld „Name“ den Namen des Benutzers oder der Benutzergruppe ein, für die Sie den Internetzugang regeln möchten.

Legen Sie im Fenster „Zeitraum“ fest, wann die Internetnutzung erlaubt sein soll.
Legen Sie im Fenster „Zeitbudget“ fest, wie lange Mitglieder dieses Profils an jedem Wochentag das Internet nutzen dürfen.

Mit Tickets kann die Onlinezeit um 45 Minuten pro Ticket verlängert werden. Tickets werden in der Benutzeroberfläche unter „Internet > Filter > Zugangsprofile“ angezeigt. Ein Ticket wird im Browser auf der Seite eingelöst, um den Nutzer darüber zu informieren, dass seine Online-Zeit abgelaufen ist.

Wenn Sie ein Zeitbudget einrichten und alle Geräte dieses Zugriffsprofils die verfügbare Zeit teilen sollen, aktivieren Sie die Option „gemeinsames Budget“.

Es ist nur sinnvoll, gemeinsame Budgets für Zugriffsprofile einzelner Benutzer zu verwenden, die mehr als ein Netzwerkgerät für den Zugriff auf das Internet verwenden. Diese Option sollte für Benutzergruppen nicht aktiviert sein.

Aktivieren Sie die Option „Nutzung des Gastzugangs gesperrt“

Wenn Sie einzelne Websites blockieren oder nur den Zugriff auf bestimmte Websites erlauben möchten, aktivieren Sie die Option „Websites filtern“ und konfigurieren Sie die gewünschten Einstellungen.
Wenn Sie bestimmte Netzwerkanwendungen für den Internetzugang sperren möchten, wählen Sie die Anwendungen aus der Dropdown-Liste „Netzwerkanwendung sperren“.

Klicken Sie auf „OK“, um das Zugangsprofil zu speichern.
Zugangsprofil zuweisen
Sie können allen Geräten, die mindestens einmal mit dem Heimnetzwerk der FRITZ!Box verbunden waren, Zugangsprofile zuweisen:

Klicken Sie in der FRITZ!Box Benutzeroberfläche auf „Internet“.
Klicken Sie im Menü „Internet“ auf „Filter“.
Wählen Sie aus dem Dropdown-Menü das gewünschte Zugangsprofil für das Gerät aus.

Excel-Summenfunktion Beispiele

Wie man in Excel summiert. 7 Möglichkeiten, in Excel zu summieren. Sehen Sie sich kurze Schritt-für-Schritt Videos an, erhalten Sie schriftliche Notizen, laden Sie kostenlose Excel-Arbeitsmappen mit Beispielen herunter.

Um einen schnellen Überblick über 7 Möglichkeiten der Summierung in Excel zu erhalten, können Sie sich diese kurze Diashow ansehen oder die Schritte im Video ansehen. Wir stellen Ihnen die Funktion in excel summe von bis vor anhand von Beispielen. Laden Sie die 7 Ways to Sum Beispiel-Arbeitsmappe herunter, damit Sie dem Video folgen können. Die gezippte Datei ist im xlsx-Format und enthält keine Makros.

Summe eines Zellbereichs – SUM-Funktion

Der schnellste Weg, einen Bereich von Zellen zu summieren, ist die Verwendung der Schaltfläche AutoSum. Es wird automatisch eine SUMmenfunktion in der ausgewählten Zelle eingegeben.

Die Funktion SUMME summiert eine oder mehrere Zahlen in einem Bereich von Zellen.

Markieren Sie die leere Zelle in der Zeile unter den Zellen, die Sie summieren möchten, in diesem Beispiel Zelle A5.
Excel AutoSumme

Klicken Sie auf den Befehl AutoSum auf der Registerkarte Start der Multifunktionsleiste,
oder verwenden Sie die Tastenkombination: Alt + =
Excel AutoSumme

Eine Summenformel erscheint in der aktiven Zelle, mit einem Verweis auf die obigen Zellen. Im folgenden Screenshot gibt es in Zelle A5 eine SUMmenformel: =SUM(A1:A4)

HINWEIS: Wenn nicht alle Zellen automatisch einbezogen werden, können Sie den Rahmen erweitern, um sie auszuwählen.

Excel-Summenfunktion

Drücken Sie die Eingabetaste, um die Eingabe abzuschließen. gehen Sie nach oben.
Die Einstellung der Summenfunktion
Anstatt den Befehl AutoSum zum Einfügen der SUM-Funktion zu verwenden, können Sie die Funktion auch manuell eingeben.

Die Einstellung der SUM-Funktion (Syntax) lautet: SUMME(Nummer1,[Nummer2],….).

Es hat ein erforderliches Argument: number1
Es hat auch optionale Argumente (in eckigen Klammern eingeschlossen): [Nummer2],….
Diese Argumente können Zellbezüge sein oder in die Formel eingegeben werden.

Im obigen Beispiel (=SUM(A1:A4)) gibt es ein Argument – eine Referenz auf die Zellen A1:A4.Excel-Summe Gesamtsumme

Gesamtsumme einer Reihe von Zellen

In einem schnellen Schritt können Sie die Zeilen-, Spalten- und Gesamtsummen für einen Bereich von Zellen berechnen. Sehen Sie sich dieses kurze Excel Grand Totals Video an, um zu sehen, wie man es macht. Es gibt schriftliche Anweisungen unter dem Video.

Schnelle Gesamtsumme für eine Reihe von Zellen
Wählen Sie den Zellenbereich und die leere Zeile unterhalb des Bereichs sowie die leeren Zellen in der rechten Spalte (Zellen A1:D5 im folgenden Beispiel).
Excel-Summe Gesamtsumme

Klicken Sie auf die Schaltfläche AutoSum auf der Registerkarte Start der Multifunktionsleiste. Eine Summenformel wird automatisch für jede Summe eingegeben. Gehe nach oben.

Laufende Summe für eine Reihe von Zellen

Um eine laufende Summe in jeder Zeile einer Excel-Tabelle anzuzeigen, können Sie die Funktion SUMMER verwenden, wobei die Startzeile als absolute Referenz gesperrt ist. Sehen Sie sich dieses Video an, um zu sehen, wie Sie die Formeln einrichten und die Startzeile sperren. Die schriftlichen Anweisungen finden Sie unter dem Video.

Anstatt eine Summe am unteren Rand eines Zellbereichs zu berechnen, können Sie eine Formel verwenden, um die laufende Summe in jeder Zeile anzuzeigen.

Im folgenden Screenshot werden die Beträge in Spalte C eingegeben und in Spalte D eine laufende Summe berechnet.

Geben Sie diese Formel in Zelle D2 ein und kopieren Sie sie in Zelle D6:

=SUMME(C$2:C2)

Möglichkeiten, den Speicher zu löschen und den RAM-Speicher auf Ihrem Windows-Computer zu erhöhen

Sind Sie besorgt über die RAM-Nutzung auf Ihrem Computer? Sie sehen Meldungen, dass Ihr Computer wenig Speicherplatz hat? Keine Angst – wir sind hier, um zu helfen.

Entsperren Sie jetzt das Cheatblatt „Windows Keyboard Shortcuts 101“!

Lassen Sie uns einen Blick auf einige praktische Schritte werfen, um RAM auf Ihrem PC freizugeben. Sie werden im Handumdrehen zu einem reibungslosen Erlebnis zurückkehren.

Was ist RAM?

Bevor wir in die Tipps zur RAM-Nutzung eintauchen, sollten wir kurz beschreiben, was RAM macht, falls Sie nicht vertraut sind.

RAM steht für Random Access Memory. Es handelt sich um einen Kurzzeitspeicher, der Programme enthält, die derzeit auf Ihrem Computer ausgeführt werden.

Je mehr RAM sich auf Ihrer Maschine befindet, desto mehr Programme können Sie auf einmal ausführen, ohne die Leistung zu beeinträchtigen. Wenn Ihr Computer nur noch wenig RAM hat, verwendet er einen Teil der Festplatte, die sogenannte Auslagerungsdatei, die als „Schein-RAM“ fungiert. Dies ist viel langsamer als der tatsächliche Arbeitsspeicher, weshalb Sie Verlangsamungen bemerken.

Da RAM flüchtig ist, verlieren Sie seinen Inhalt, wenn Ihr Computer ausgeschaltet wird. Alles, was Sie behalten möchten, muss auf einer Festplatte oder einem anderen permanenten Speicher abgelegt werden.

In unserer Kurzanleitung zum Thema RAM findest du weitere Hintergrundinformationen.

Eine schnelle und schmutzige Anleitung zum RAM:

Was Sie wissen müssen
Eine schnelle und schmutzige Anleitung zum RAM: Was Sie wissen müssen
RAM ist eine wichtige Komponente jedes Computers, aber es kann verwirrend sein zu verstehen, wenn man kein technischer Guru ist. In diesem Beitrag werden wir es in leicht verständlicher Form aufschlüsseln.

1. Starten Sie Ihren PC neu

Dies ist ein Tipp, mit dem Sie wahrscheinlich vertraut sind, aber er ist aus gutem Grund beliebt.

Wenn Sie Ihren PC neu starten, wird auch der Speicher gelöscht und alle laufenden Programme zurückgesetzt. Dies erhöht zwar offensichtlich nicht Ihren gesamten RAM, bereinigt aber Prozesse, die im Hintergrund laufen und den RAM auffressen könnten.

Sie sollten Ihren Computer regelmäßig neu starten, damit er nicht stecken bleibt, besonders wenn Sie ihn ständig benutzen.

2. RAM-Auslastung prüfen

Windows Aufgaben-Manager für die Stromverbraucher

Sie müssen nicht erraten, was Ihr RAM verwendet; Windows stellt Tools zur Verfügung, um es Ihnen zu zeigen. Öffnen Sie den Task-Manager, indem Sie ihn im Startmenü suchen, oder verwenden Sie die Tastenkombination Strg + Umschalt + Esc.

Klicken Sie auf Weitere Details, um bei Bedarf auf das vollständige Dienstprogramm zu erweitern. Klicken Sie dann auf der Registerkarte Prozesse auf den Memory-Header, um nach dem größten und dem geringsten RAM-Verbrauch zu sortieren. Behalte die Apps, die du hier siehst, im Hinterkopf, da wir später mehr darüber diskutieren werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Registerkarte Leistung. Im Abschnitt Speicher sehen Sie ein Diagramm über Ihren RAM-Verbrauch im Laufe der Zeit. Klicken Sie unten auf Open Resource Monitor und Sie erhalten weitere Informationen.

Windows Resource Monitor Speicher

Das Diagramm unten zeigt Ihnen, wie viel RAM Sie noch frei haben. Sortieren Sie nach Commit (KB) in der obersten Liste, um zu sehen, welche Programme am meisten RAM verbrauchen. Wenn Sie vermuten, dass Sie ein tiefes Problem haben, das auf dem basiert, was Sie hier sehen, lesen Sie die vollständige Anleitung zur Fehlerbehebung bei Speicherlecks.

So beheben Sie Probleme mit niedrigem RAM oder Speicherlecks in Windows
So beheben Sie Probleme mit niedrigem RAM oder Speicherlecks in Windows
Haben Sie 4 oder mehr GB RAM und fühlt sich Ihr Computer immer noch schwerfällig an? Sie können an einem Speicherleck oder einem Mangel leiden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie alle Ihre Windows (10) Probleme beheben können…..
MEHR LESEN

3. Software deinstallieren oder deaktivieren

Nachdem Sie nun gesehen haben, welche Apps den größten Teil des Arbeitsspeichers auf Ihrem System verbrauchen, denken Sie darüber nach, ob Sie sie wirklich verwenden.

Apps, die Sie seit Monaten nicht mehr geöffnet haben, verschwenden nur Ressourcen auf Ihrem Computer, also sollten Sie sie entfernen. Navigieren Sie dazu zu Einstellungen > Anwendungen und klicken Sie bei jeder Anwendung, die Sie entfernen möchten, auf Deinstallieren.

Deinstallieren Sie Chrome Windows 10.

Wenn Sie eine App nicht deinstallieren möchten, weil Sie sie manchmal verwenden, können Sie stattdessen verhindern, dass sie beim Start ausgeführt wird. Viele Apps stellen sich so ein, dass sie bei jedem Login automatisch ausgeführt werden, was ineffizient ist, wenn man sie selten benutzt.

Werfen Sie einen Blick in unseren Leitfaden für Startprogramme, um Hilfe zu erhalten.

So verwenden Sie den Windows 10 Startup-Ordner: Alles, was Sie wissen müssen
So verwenden Sie den Windows 10 Startup-Ordner: Alles, was Sie wissen müssen
Im Startordner von Windows 10 können Sie verwalten, welche Programme beim Start ausgeführt werden. So finden Sie den Startordner und verwalten seine Programme.

4. Verwenden Sie leichtere Apps und verwalten Sie Programme.

Chrome Task-Manager

Was ist, wenn Sie wirklich die RAM-Nutzung reduzieren müssen, aber die Apps, die RAM in Anspruch nehmen, sind für Ihren Workflow notwendig? Sie können damit auf zwei Arten arbeiten.

Erstens, versuchen Sie, leichtere App-Alternativen zu verwenden, wenn Sie können. Wenn Ihr Computer Probleme hat, wenn Sie Photoshop geöffnet haben, verwenden Sie eine kleinere Anwendung wie Paint.NET für kleinere Änderungen. Verwenden Sie Photoshop nur dann, wenn Sie sich ganz auf die Arbeit an einem Projekt konzentrieren.

Zweitens, achten Sie genauer auf die Programme, die Sie geöffnet haben. Schließen Sie alle Software, mit der Sie nicht aktiv arbeiten. Lesezeichen öffnende Browser-Tabs, die Sie später lesen möchten, markieren und dann schließen t

So erstellen Sie einen Systemwiederherstellungspunkt in Windows 7

Als die Systemwiederherstellung in Windows ME eingeführt wurde, half sie, einige wichtige Computer-Snafus für viele Benutzer zu speichern. Die Funktion ist auch in Windows 7, 8 und 10 enthalten und ist ein nützliches Werkzeug zur Behebung einer Vielzahl von Problemen.

Verwendung der Systemwiederherstellung unter Windows 7, 8 und 10

Weitere Informationen zur Verwendung von Systemwiederherstellung finden Sie in unserem vollständigen Leitfaden. Aber wenn Sie nur einen schnellen Wiederherstellungspunkt erstellen möchten, sollten Ihnen die folgenden Anweisungen helfen.

Es wird empfohlen, dass Sie einen Wiederherstellungspunkt erstellen, bevor Sie neue Software installieren oder größere Änderungen an Ihrem Computer vornehmen. Oftmals, wenn Sie neue Software installieren, haben Sie die Wahl, einen Punkt zu erstellen, aber wenn nicht, können Sie dies auch manuell tun.

Klicken Sie auf das Startmenü, geben Sie „restore“ ein und klicken Sie auf „Create a Restore Point“.

wsr_1

Der Dialog Systemeigenschaften wird geöffnet. Klicken Sie auf die Schaltfläche Create.

wsr_4

Geben Sie eine Beschreibung für den Wiederherstellungspunkt ein, die Ihnen hilft, sich an den Punkt zu erinnern, an dem er erstellt wurde.

wsr_5

Die Zeit, die zum Erstellen des Wiederherstellungspunkts benötigt wird, hängt von der Datenmenge, der Computergeschwindigkeit usw. ab.

wsr_6

Alles erledigt!

Wenn nun etwas schief geht, haben Sie die Zufriedenheit, dass Sie in der Zeit zurückgehen können, bis zu dem Punkt, an dem die Änderungen vorgenommen wurden.

Das Erstellen eines Systemwiederherstellungspunkts in Windows 7 ist ein schneller Weg, um sich vor Systemabstürzen zu schützen. Systemwiederherstellungspunkte sind eine Art Versicherungspolice. Die Funktion Systemwiederherstellung erstellt eine Aufzeichnung eines Zeitpunkts, an dem Ihre Einstellungen und Programme alle gut zu brummen scheinen. Wenn das System abstürzt und brennt, führen Sie einfach eine Systemwiederherstellung durch und bringen Sie alles wieder so, wie es vor dem Absturz war.

Wann immer Sie neue Software oder Geräte installieren, ändern Sie die Einstellungen in Windows, und manchmal, nur weil die Dinge gut zu laufen scheinen, erstellen Sie einen Systemwiederherstellungspunkt. Planen Sie auf der Schaffung eines jeden Monat oder zwei nur für eine gute Maßnahme.

Wählen Sie Start→Control Panel→System und Security. Klicken Sie auf den Link System.

Sie können auch zur Systemseite gelangen, indem Sie „System“ in das Suchfeld des Startmenüs eingeben und System aus der Ergebnisliste auswählen.

Klicken Sie auf den Link Systemschutz im linken Bereich.

Klicken Sie im angezeigten Dialogfeld Systemeigenschaften auf die Registerkarte Systemschutz und dann auf die Schaltfläche Erstellen.

Bild0.jpg
Sie gelangen auf das Dialogfenster Wiederherstellungspunkt anlegen.

Benennen Sie den Wiederherstellungspunkt, und klicken Sie auf Erstellen.

Bild1.jpg
Wählen Sie einen Namen, den Sie wiedererkennen können, wie z.B. das aktuelle Datum oder den Namen eines Programms, das Sie installieren möchten.

Windows warnt Sie, wenn der Wiederherstellungspunkt erstellt wird. Klicken Sie auf Schließen, bis jedes der Felder geschlossen ist.